Ablauf der Beratung

Eine schulpsychologische Beratung kann zum Beispiel folgendem Ablauf entsprechen:

Anmeldung
Schriftliche / Telefonische Anmeldung einer / mehrerer ratsuchenden Person(en), mit einer / mehreren Fragestellung(en), geht ein.

Erstgespräch
Kennenlernen des Kindes bzw. der / des Jugendlichen und der familiären Bezugspersonen. Zusammentragen relevanter Informationen über die familiäre und schulische Vorgeschichte und die aktuelle Situation (Wer ist involviert? Wer sieht was wie? Was wurde bereits unternommen?).

Diagnostik
Erfassen von Stärken und Schwächen während einem oder mehrerer Termine mit dem Kind bzw. der / des Jugendlichen alleine. Je nach Fragestellung in Form von Gesprächen, Beobachtungen, Tests, Spielen, und / oder einem Schulbesuch.

Auswertungs- und Beratungsgespräch(e)
Zusammentragen der Sichtweisen aller beteiligten Personen, Aufzeigen der Erkenntnisse und Befunde aus dem bisherigen Beratungsprozess, gemeinsames Interpretieren und Suchen nach neuen Handlungsmöglichkeiten, Vereinbarung konkreter Ziele und Massnahmen.

Schriftliche Dokumentation
Zusammenfassung der Abklärungsergebnisse, Verfassen eines Berichtes mit den empfohlenen Massnahmen an die Schulpflege. Schulpsychologische Berichte sind vertraulich und höchstens zwei Jahre gültig.

Weiterführende Begleitung
Fachliche Begleitung, Teilnahme an Standortgesprächen, Evaluation der vereinbarten Massnahmen.